Volkstanz Emsdorf

Willkommen auf der Homepage der Volkstanzgruppe!

Meher Lesen

Hier können Sie erfahren, wer wir sind und was wir tun.

Falls Sie uns für Auftritte engagieren möchten, aber auch für Fragen und Anregungen aller Art stehen wir gern zur Verfügung.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit unserer Vereinsvorsitzenden durch das Kontaktformular auf.

Hallo liebe Besucher der Homepage Volkstanzgruppe Emsdorf!

Wie ihr sicher gesehen habt, ist das Design überarbeitet worden, um das Angebot zu erweitern und alles übersichtlicher zu gestalten.

Leider sind einige Dinge noch zu überarbeiten, z.B. die Kategorie "Über uns". Ich hoffe es gefällt euch dennoch!

Bei Lob und Kritik könnt ihr euch gern via Kontaktformular an mich wenden.

Euer Webmaster Daniel

Wer sind wir?

Gründung

Die Volkstanzgruppe Emsdorf wurde im Jahre 1947 von Mädchen der Gemeinde Emsdorf gegründet. Die Leitung übernahm damals die als Kindergartenleiterin tätige und in der Jugendarbeit engagierte Ordensschwester Othilda Schramm. Angespornt durch den sich schnell einstellenden Erfolg der Gruppe kamen schon nach kurzer Zeit Jungen hinzu, um gemeinsam mit großem Eifer und Ausdauer die Grundzüge des Volkstanzes zu erlernen.

Unser Dorf

Unser Heimatdorf Emsdorf wurde 1295 erstmals urkundlich erwähnt. Es ist ein Stadtteil von Kirchhain im Osten des Landkreises Marburg-Biedenkopf, mitten in Hessen. Derzeit hat Emsdorf etwa 840 Einwohner. Früher landwirtschaftlich geprägt, wurden mittlerweile fast alle haupt- und nebenerwerblichen Betriebe aufgegeben. Mangelnde Wirtschaftsbetriebe und Infrastruktur vorort erfordern die Berufstätigkeit in der Industrie und den Dienstleistungsbetrieben in der Umgebung, vor allem in Marburg und Stadtallendorf.

Emsdorf ist ein gewachsenes Dorf mit wenig fremden Einfluss: Junge Familien aus dem altem Ortskern siedeln sich in Neubaugebieten am Ortsrand an.

Ein sehr reges Vereinsleben deckt alle Altersstufen und Interessenslagen ab. Neben der Volkstanzgruppe Emsdorf werden z.B: Sportverein, Blasmusik, Seniorentanzgruppe, Männergesangverein, Feuerwehr, Karnevalsverein, Frauengemeinschaft, Schützenverein, und viele weitere Gruppierungen angeboten.

Im Ortsmittelpunkt befindet sich die etwa 260jährige Barockkirche. Viele Emsdorfer, vorwiegend katholischen Glaubens, sind in der lebendigen Kirchengemeinde aktiv.

Fast überall aus dem Dorfleben verschwunden, trifft man in Emsdorf noch etwa zwölf, vor allem ältere Frauen an, die im Alltag ausschließlich die Katholische Marburger Tracht tragen.

Gründung

Die Volkstanzgruppe Emsdorf wurde im Jahre 1947 von Mädchen der Gemeinde Emsdorf gegründet. Die Leitung übernahm damals die als Kindergartenleiterin tätige und in der Jugendarbeit engagierte Ordensschwester Othilda Schramm. Angespornt durch den sich schnell einstellenden Erfolg der Gruppe kamen schon nach kurzer Zeit Jungen hinzu, um gemeinsam mit großem Eifer und Ausdauer die Grundzüge des Volkstanzes zu erlernen.

Schon bald schloss sich die Volkstanzgruppe Emsdorf der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege (HVT) an.

Mitglieder

Im Jahr 2011 hat die Volkstanzgruppe Emsdorf insgesamt 90 Mitglieder, etwa zur Hälfte männlich und weiblich. Ungefähr 60 Personen davon unterstützen die Gruppe passiv. Die Tänzerinnen und Tänzer sind in zwei Altersgruppen aktiv.

Seit der Gründung bestand durchgehend eine Jugendgruppe, die etwa die Altersstufe von 14 bis 30 Jahren umfasst und auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte, Reisen und Aktionen zurückblickt. Der gesellschaftliche Wandel der letzten Jahre und die damit verbundene Fluktuation von Tänzerinnen und Tänzern aus beruflichen und privaten Gründen veranlasste die Zusammenlegung mit einer Nachbargruppe. Gemeinsam mit den Jugendlichen und Jungen Erwachsene aus Marburg-Ginseldorf ist unsere Jugendgruppe weiterhin aktiv.

Zusätzlich zur renommierten Gruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde im Frühjahr 2000 erstmals eine Ehepaargruppe gegründet. Sie umfasst derzeit 10 Tanzpaare im Alter von etwa 40 bis 60 Jahren. Sie erfreut sich gleichermaßen an der Pflege der Volkstänze und Trachten und lässt ebenfalls die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Aktivitäten

Die Aktivitäten des Vereins beschränken sich nicht zuletzt wegen des umfangreichen Angebots an sonstigen Gesangs-, Musik- und Sportgruppen im Dorf im wesentlichen auf das Erlernen und Darbieten von Volkstänzen.

Das Jahresprogramm wird bereichert durch gemeinsame Freizeitaktivitäten und Ausflüge. Derzeit verfügt die Volkstanzgruppe Emsdorf über ein Repertoire von etwa 30 Tänzen, die zum einen Teil seit vielen Jahren überliefert und zum anderen kürzlich neu erlernt wurden.

Die Übungsstunden der Jugendgruppe finden wöchentlich donnerstags um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Ginseldorf statt.

Die Ehepaare treffen sich mittwochs um 20.30 Uhr im Bürgerhaus Emsdorf.

Auftritte/Aktionen

Auftritte bei heimischen Festen und Feiern wie z. B. Vereinsjubiläen, Seniorennachmittage und Pfarrfeste gehören ebenso zum alljährlichen Programm wie die Teilnahme an auswärtigen Festzügen und Veranstaltungen jeglicher Art.

Zu den Höhepunkten der letzten Jahre zählen unter anderem

in den Jahren 2000, 2001 und 2003, 2005 und 2011 die Veranstaltung eines Dorfabends mit Aufführungen heimischer und auswärtiger Gastvereine

die Teilnahme an diversen Hessentagen, z.B. 2010 Stadtallendorf

die Ausrichtung einer zweitägigen Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Volkstanzgruppe Emsdorf in 1997 und 60jährigen Bestehens in 2007 mit Darbietungen eigener und befreundeter Gruppen

Wochenendfahrten (Freizeit ohne Tracht) München, Dresden, Berlin, Longuich

in den Jahren 1994 und 1996 jeweils eine Mehrtagesfahrt nach Bedonia in Italien mit zahlreichen Tanzauftritten

1999 eine Mehrtagesfahrt nach München mit Auftritten im Hofbräuhaus und Kloster Andechs

in 2000 eine zweitägige Freizeitfahrt zur EXPO Weltausstellung in Hannover

in 2002 und 2004 eine einwöchige Fahrt nach Spanien mit Festzug und Tanzauftritten der Jugendlichen und Ehepaare

Fahrten und Auftritte zusammen mit anderen Gruppen nach Slowenien in 2006 und 2008, sowie zum Trachten- und Schützenumzug des Münchner Oktoberfests 2010

Unsere Tracht

Die Mädchen und Frauen der Volkstanzgruppe tragen ihrer Herkunft entsprechend die Katholische Marburger Tracht und zwar Sonntagstracht, die sich durch ihre Farbenpracht und die kunstvolle Handarbeit auszeichnet. Besonders stolz sind die Tänzerinnen, dass sie vielfach noch Originaltrachten (oder Teile) ihrer Großmütter und Urgroßmütter besitzen.

Die Tänzerinnen der Jugendgruppe tragen leuchtend rote Röcke, grüne gestrickte und mit Blumenmotiven bestickte Halstücher, grüne Leibchen, weiße bestickte Schürzen, schwarze Kappen mit aufwendiger Perlenverzierung, Unterröcke, weiße Hemden, weiße Strümpfe und schwarze Schuhe. Die Tänzer tragen weiße Trachtenhemden mit Initialen bestickt, sowie Trachtenwesten, dazu schwarze Hosen und schwarze Schuhe. Die Tänzerinnen der Ehepaargruppe tragen Festtags-/Sonntagstrachten in etwas gedeckteren Farben wie grün, blau, braun und violett. Alle Trachten sind Privateigentum und werden mit größter Sorgfalt erhalten. Die Tänzerinnen haben vielfach in ihren Familien noch fachkundige Beratung der älteren Frauen. Vollständiges Tragen der Tracht und die richtige Zusammenstellung einzelner Trachtenteile ist den Tänzerinnen sehr wichtig.